Segment B Auto-Bedienungsanleitungen

Opel Corsa F > Radargerät (Adaptiver Geschwindigkeitsregler)

Fahren und Bedienung / Fahrerassistenzsysteme / Radargerät (Adaptiver Geschwindigkeitsregler)

Fahrerassistenzsysteme

Die Radareinheit befindet sich in der Mitte des Frontstoßfängers.

Warnung Die Radareinheit wurde im Werk sorgfältig justiert. Das System daher nach einer Frontalkollision nicht verwenden. Auch wenn der Frontstoßfänger keine sichtbaren Schäden aufweist, kann der Sensor dahinter beschädigt sein und nicht richtig reagieren. Nach einem Unfall eine Werkstatt aufsuchen, um die Position der Radareinheit überprüfen und einstellen zu lassen.

Warnung Keine Kennzeichenschildhalterung am Frontstoßfänger verwenden, um die einwandfreie Funktion des Radarmoduls zu gewährleisten.

Störung

Bei einer Störung des adaptiven Geschwindigkeitsreglers leuchtet in der Instrumenteneinheit eine Warnleuchte und im Fahrerinfodisplay wird eine Meldung angezeigt. Gleichzeitig ertönt ein akustisches Signal.

Der adaptive Geschwindigkeitsregler funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn die Verkehrsschilder nicht dem Wiener Übereinkommen über Straßenverkehrszeichen entsprechen.

Das System von einem Händler oder einer Fachwerkstatt überprüfen lassen.

Bei defekten Bremsleuchten das System vorsichtshalber nicht verwenden.

Bei Schäden am Frontstoßfänger das System nicht nutzen.

    LESEN SIE MEHR:

     Opel Corsa F > Systemgrenzen (Adaptiver Geschwindigkeitsregler)

    Warnung Die Bremskraft des automatischen Bremssystems erlaubt kein scharfes Bremsen und reicht eventuell nicht aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Nach einem plötzlichen Spurwechsel benötigt das System eine gewisse Zeit zum Erkennen des vorausfahrenden Fahrzeugs.

     Opel Corsa F > Aktive Gefahrenbremsung

    Die aktive Gefahrenbremsung kann dazu beitragen, Schäden und Verletzungen bei einem Frontalaufprall mit Fahrzeugen oder Fußgängern zu reduzieren, wenn der Fahrer nicht aktiv durch manuelles Bremsen oder Lenken eingreift. Bevor die aktive Gefahrenbremsung eingreift, wird der Fahrer von der Auffahrwarnung gewarnt.

     Citroen C3 > Reparaturanleitung

    Schalten Sie die Zündung aus. Kleben Sie den Höchstgeschwindigkeitsaufkleber ins Innere des Fahrzeugs. Rollen Sie den unter dem Kompressor verstauten Schlauch ab. Verbinden Sie den Schlauch des Kompressors mit dem Dichtmittelfläschchen. Fremdkörper, die in den Reifen eingedrungen sind, sollten nach Möglichkeit nicht entfernt werden. Drehen Sie das Dichtmittelfläschchen um und befestigen Sie es auf der am Kompressor vorgesehenen Einkerbung. Entfernen Sie die Ventilkappe des zu reparierenden Reifens und bewahren Sie sie an einem sauberen Ort auf. Schließen Sie den Schlauch des Dichtmittelfläschchens an das Ventil des defekten Reifens an und ziehen Sie ihn fest an. Überprüfen Sie, dass der Schalter des Kompressors auf der Position "O" steht. Rollen Sie das unter dem Kompressor verstaute elektrische Kabel vollständig ab. Schließen Sie den Stecker des Kompressors an den 12V-Anschluss des Fahrzeugs an. Schalten Sie die Zündung ein. Schalten Sie den Kompressor ein, indem Sie den Schalter auf die Position "I" stellen, bis der Reifendruck 2,0 bar beträgt.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2022 www.btechautos.com 0.0047 -