Segment B Auto-Bedienungsanleitungen

Toyota Yaris > Benutzung der Innenleuchten

Bedienelemente im Innenraum / Benutzung der Innenleuchten

Innenbeleuchtung (Liste)

Toyota Yaris. Innenbeleuchtung (Liste)

  1. Innenbeleuchtung
  2. Fahrgastleuchten
  3. Fußraumbeleuchtung (je nach Ausstattung)
  4. Startschalterbeleuchtung (Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem)

Innenbeleuchtung

  1. Aus
  2. Türposition
  3. Ein

Toyota Yaris. Innenbeleuchtung

Fahrgastleuchten

  1. Ein
  2. Aus

Toyota Yaris. Fahrgastleuchten

■ Einstiegsbeleuchtung

Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem

Die Beleuchtung wird je nach Stellung des Startschalters automatisch ein-/ausgeschaltet, unabhängig davon, ob die Türen verriegelt/entriegelt oder geöffnet/geschlossen sind.

Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem

Die Beleuchtung wird abhängig von folgenden Faktoren automatisch ein- oder ausgeschaltet: Stellung des Startschalters, Vorhandensein des elektronischen Schlüssels, Zustand der Türen (verriegelt/entriegelt oder geöffnet/geschlossen).

■ Vermeiden einer Entladung der 12-V-Batterie

Wenn die folgenden Lichter eingeschaltet bleiben, wenn die Tür nicht richtig geschlossen ist, erlöschen sie nach 20 Minuten automatisch:

  • Innenbeleuchtung (wenn sich der Schalter in der Türposition befindet)
  • Startschalterbeleuchtung
  • Fußraumbeleuchtung

■ Kundenspezifische Anpassung

Einstellungen (z.B. Zeit bis zum Erlöschen der Leuchten) können geändert werden.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota Yaris > Sitzheizungen

    Bedienhinweise Schaltet die Sitzheizung vorn links ein Schaltet die Sitzheizung vorn rechts ein Die Kontrollleuchte leuchtet auf

     Toyota Yaris > Ablagemöglichkeiten

     Kia Rio > Ratschläge für die Fahrpraxis

    Kuppeln Sie an Gefällstrecken nicht aus, um das Fahrzeug bergab rollen zu lassen. Dies ist äußerst gefährlich.Fahren Sie immer mit eingelegtem Gang. Lassen Sie Ihren Fuß nicht auf dem Bremspedal ruhen. Dies kann dazu führen, dass die Bremsen überhitzen und die Bremswirkung beeinträchtigt wird. Verringern Sie stattdessen die Geschwindigkeit und schalten Sie in einen kleineren Gang, wenn Sie eine längere Strecke bergab fahren. Auf diese Weise wird die Bremswirkung des Motors ausgenutzt. Reduzieren Sie die Geschwindigkeit, bevor Sie in einen kleineren Gang schalten. Dadurch werden überhöhte Drehzahlen vermieden, die zu Motorschäden führen können. Verringern Sie bei plötzlich auftretendem Seitenwind die Geschwindigkeit, damit das Fahrzeug besser beherrschbar ist. Versuchen Sie den Rückwärtsgang erst einzulegen, nachdem das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist. Andernfalls kann das Getriebe beschädigt werden. Fahren Sie auf rutschigem Untergrund besonders vorsichtig. Seien Sie beim Bremsen, Gasgeben und Schalten besonders vorsichtig, da die Reifen durch eine abrupte Geschwindigkeitsänderung die Haftung verlieren könnten und das Fahrzeug dadurch außer Kontrolle geraten könnte

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2022 www.btechautos.com 0.0042 -